Fix | Eigentlich sollte es eine Pizza werden...

So schnell kann's gehen. 
Man vergisst eine wesentliche Zutat und ersetzt diese durch etwas was man noch in der Vorratskammer rum liegen hat. 
Daraus entsteht: Ein fantastisches neues Gericht was auch noch Fix zu zubereiten ist.

Selfmade Pizza sollte es mal wieder geben. Naja, jedenfalls fast selfmade. Ich finde das man den Pizzateig aus dem Kühlregal super verwenden kann und man sich nicht mit dem ewig lang dauernden Hefeteig auseinander setzen muss. Die Soßen die meist dabei sind finde ich zwar nicht all zu gut aber da kann man ja auch eine andere kaufen, oder macht diese ganz einfach selbst.

Ich hatte also alles eingekauft - wie ich dachte - und stellte zu hause dann fest das ich das wichtigste für die Pizza vergessen hatte. Den Teig. Es war Sonntag und ich hatte also auch keine Möglichkeit einen zu kaufen. Da der Kühlschrank auch ansonsten sehr mau aussah, habe ich mich in die tiefen meiner Vorratskammer begeben und doch glatt ein Baguette gefunden.

So entstand aus der Pizza ein sensationelles Pizzabaguette.

Ich sage euch, gut das mir das passiert ist, denn sonst hätte ich euch nicht von diesem tollen Baguette schreiben können. Es geht schnell, man braucht nicht viel und ist super für einen Sonntagabend, wo niemand mehr Lust hat groß zu kochen. Ich denke auch, dass auf dem nächsten Geburtstag dieses Pizzabaguette nicht fehlen wird. 

Zutaten
1 Aufback Baguette | 1 Tomatensoße nach Wahl | Salami | Streukäse | (Alles was ihr sonst noch auf eine Pizza schmeißen würdet)

Zubereitung
Baguette aufschneiden
Baguette mit Soße einstreichen
Belegen
In den Ofen bei 200 Grad für 8-10 Minuten





Kommentare:

  1. Ach daher haben die großen Firmen das mit dem Pizzaaufstrich her;) Nein aber es hört sich lecker an und ich werds sicher mal probieren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. RIICHHTIIIGGG ;o)

      Freue mich von deiner Variante zu hören =)
      LG Kochhandwerk

      Löschen